Escort-Girl besucht Prags geilste Sex-Maschinen

Das Sex machines Museum ist tatsächlich das erste Museum auf der Welt, das Sexualeinrichtungen gewidmet ist. Zum Sommer 2014 wurde es komplett durch neue Räumlichkeiten, neues Ambiente und eine beträchtliche Erweiterung der Ausstellungsgegenstände verändert. Der rote Lippenstift an den Wänden, die Rekonstruktion eines alten Kinos, in dem historische heiße Streifen gezeigt werden, ein Raum ist dem Spielzeug für Erwachsene und mit antiken Stimulationsgeräten gewidmet, in einem anderen gesonderten Raum „sind die ganz eigenen Extravaganzen“ ausgezeichnet … – eine beunruhigende und verlockende Installation von mehr als 200 Gegenständen, die auf der Fläche von drei Stockwerken, in einem historischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert mitten in Prag, ausgestellt sind, lockt Besucher, Touristen und Lustinteressierte Gäste. „Das ist ja wie eine Fortbildung hier“, gesteht Lara die freizügige Polin, die schon seit drei Jahren für die Berliner Escort Vermittlungs Agentur Intimescort.de Gäste und Kunden in Berlin betreut. „Die volle Schärfe gibt es hier. Ich wusste gar nicht, wofür es alles Maschinen gibt. Und es ist erstaunlich, wenn man bedenkt, wann die Geräte erfunden wurden. Zum Teil gab es Dinge ja schon vor Jahrhunderten, von denen wir glauben, dass sie erst jetzt der letzte Schrei wären“, ergänzt die blonde Braut mit der üppigen Oberweite. Die Sammlung von Gegenständen ist ein Ergebnis genauer Forschung und stammt aus der ganzen Welt. Eigentlich wurden die Ausstellungsstücke bereits vor  vielen Jahren für ein Kuriositätenmuseum in der Republik San Marino zusammen getragen. Jetzt setzt sich das Kabinett, das durch Oriano Bizzocchi gegründet wurden, zum Ziel, gemeinsam mit dem Besucher eine ironische und intelligente Reise zu unternehmen, die ihm ermöglicht, zwischen Kuriositäten, Geschichten und Perversion, die menschliche sexuelle Stimulation betrifft, umher zu streifen. Hier wird das erotische und träumerische Ausmaß, das stets zu wenig zum Ausdruck kommt völlig real und spricht für sich selbst. Auf der Museumsfläche von insgesamt 600 Quadratmetern gibt es Antimasturbationsapparaten, Korsetts mit abschreckenden Beckenschnallriemen oder exzentrisch antike Präservative zu sehen. Den Schlüssel zum Verständnis des Sex Maschine Museums findet der Gast aber auch im Spaß und im Erstaunen: Allein der Anblick von SM Geräten, künstlichen Gliedern und einer Reihe patentierter, jedoch niemals zusammengestellter Geräte und Gegenstände macht neugierig. „Da ist eine Menge Phantasie schon vor Jahrhundert mit im Spiel gewesen. Das sieht man der Vielfältigkeit und der Raffinesse vieler Maschinen und Geräte an“, resümiert Lara, die zuhause in der Berliner Escort-Agentur Intimescort  ihren Kolleginnen und sicher auch dem einen oder anderen Escort-Gast eine Menge zu erzählen haben wird. „Da waren ein paar Anregungen dabei, über die ich mal nachdenken werde“, gesteht Lara, die sich bereits wieder auf ihren Escort-Job  im heimatlichen Berlin freut.

 

Täglich von 10 bis 23 Uhr geöffnet
.Sex Machines Museum
Melantrichova 18, Prag 1 -110 00
Telefon: +420 224216505
Fax: +420 224216513
e-mail info@SexMachinesMuseum.com
site www.sexmachinesmuseum.com

Neueste Beiträge

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen