Pornos und Callgirls statt Blumen

Valentinstag – auch ein Tag der Lust

Der Tag der Liebenden sorgt für steigenden Umsatz auch bei Sex-Portalen und in Escort-Agenturen

Für die einen ist es der der romantischste Tag des Jahres, für die anderen nur eine Erfindung der weltweiten Blumenlobby. Ob Pärchen, Suchende, Solisten oder Singles, kaum jemand, der sich mit Leidenschaft und Liebe beschäftigt, kann sich der Atmosphäre des Tages entziehen. Doch neben Blumen, Liebesbeweis sind am Valentinstag auch Pornos stark nachgefragt. Das ist das Ergebnis einer Auswertung der User-Aktivitäten, die das Erotik-Portal mydirtyhobby.de im vergangenen Jahr bereits in Auftrag gab.

Für Pärchen ist eines klar und unumstößlich: Am Valentinstag wird der Partner verwöhnt. Blumen von der Tankstelle und die Pralinenmischung aus dem Discounter haben schon lange ausgedient. Männer legen sich mit großen Gesten, romantischen Überraschungen und Liebesbekundungen ins Zeug. Singles hingegen haben es am Valentinstag oft schwer: Turtelnde Pärchen an jeder Straßenecke und Liebesschnulzen im Fernsehen dominieren den Tag mit dieser Eindeutigen Bedeutung. Mydirtyhobby-User, die eh im Netz der Netze unterwegs sind, reagieren laut eigenen Untersuchungen des Erotik-Portals auf ihre ganz eigene Art: Sie schauen vermehrt Pornos und suchen sich Filme aus den verschiedensten Sparten des Angebotes heraus.

Weniger User, mehr Porno

Bemerkenswertes Phänomen in den Studien-Ergebnissen: Obwohl die Anzahl der Log-ins auf dem Erotik-Portal am Valentinstag tatsächlich leicht zurückgeht, steigt der Pornokonsum pro eingeloggtem User stark an. Ob Bilder oder Videos, die Nutzer gönnen sich am Tag der Liebenden gerne eine ganze Serie und damit viel mehr als nur einen Porno. Im Vergleich zu den jeweils vorangegangenen Vortagen der vergangenen Jahre stiegen die Umsätze des Erotik-Portals am Valentinstag damit Durchschnitt sogar um rund 50 Prozent.

Vergebene Männer lieben den Porno danach

Romantik, schön und gut, doch auch bei den vergebenen Männern regiert an den Folgetagen wieder die Lust. Die steigenden Log-ins nach dem Valentinstag belegen: Es herrscht großer Nachholbedarf bei den vergebenen Männern! Die Nachfrage nach den heißen Streifen steigt in den Folgetagen steig an.

Auch Callgirls bestätigen steigende Nachfrage

Callgirl Elke aus Berlin kann diesen vom mydirtyhobby festgestellten Trend bestätigen. „Klar, am Valentinstag sind unsere Dienste als Liebesmädchen sehr begehrt“, so die dralle Blondine und ergänzt. „die Männer suchen Nähe zu Frauen, die ihnen zuhören wollen und ihnen auch etwas zu bieten haben“ Elke hat zwar keine eigenen Untersuchungen angestellt, meint aber solche Feststellungen aus „dem Gefühl“ heraus bestätigen zu können . „Wie auch immer. Männer und sogar auch Paare, die sich an dem Tag einsam fühlen können wir mit unseren sexy Services schnell helfen. Wir sind ja sozusagen die Valentinstags-Feuerwehr“, so Elke, die für die Berliner Escort-Service Agentur Escort4Berlin arbeitet und für allerlei geiles buchbar und zu haben ist.

Neueste Beiträge

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen