Escort – Geheimnis – Rund ums Leder wird geludert

Die Halbzeitpause ist für Deutsche mit Erotik gespickt

Fußball-EM bedeutet vor allem eines: Emotionen pur! In den 90 Minuten während unsere Jungs auf dem Rasen stehen, verwandeln sich die Emotionen in Jubelschreie und Freudentänze. Vor dem Anstoß, in der Halbzeitpause und nach dem Spiel wird die Erregung jedoch auf ganz andere Weise abgebaut. Das Erotikportal mydirtyhobby.de hat die Zugriffszahlen während des ersten Vorrundenspiels der deutschen Mannschaft ausgewertet und kommt dabei zu einem eindeutigen Ergebnis: Fußball macht geil! Eine Erkenntnis, die das Escort-Girl Daniela der Agentur Escort 4 Berlin auch aus eigener Erfahrung bestätigen kann. „besonders nach dem Spiel und ganz besonders nach Siegen geht es in unserer Agentur hoch her. Es gibt immer eine Flut von Kundenanfragen an diesen Abenden. EM-Länderspirel gelten bei mir und den Kolleginnen quasi als Vorspiele zum eigentlichen „Kundenverkehr“ mit Verlängerung“, so die hemmungslose Blondine mit den heißen Kurven, zu deren Extras alles zwischen französisch pur und heißem Busensex auf der Website von Escort Berlin listet.

Den Beweis dieser Erotik – Beobachtung liefern schließlich die Zugriffszahlen des Erotik-Portals mydirtyhobby.de. Deren Quoten bei den Pornoguckern  bewegten sich während des gesamten Vorrundenspiels Deutschland gegen die Ukraine auf einem sehr hohen Niveau. Doch viele Fußballfans schien besonders die Vorfreude auf das Spiel zu erregen. In den 30 Minuten vor dem Anstoß stieg die Mitglieder-Aktivität um mehr als 100 Prozent an. Und danach schien es richtig zur Sache zu gehen.

Halbzeitpause = Pornozeit
Das 1:0 in der ersten Halbzeit sorgte für Stimmung in den heimischen Wohnzimmern. Nach Abpfiff der ersten Halbzeit wurde die 15-minütige Spielunterbrechung ausgiebig für Sex und Erotik in den eigenen 4 Wänder genutzt. Im Vergleich zur Aktivität im Vorfeld des Spieles stiegen die Mitglieder-Aktivitäten nochmals um 25 Prozent an. Kaum war der Anpfiff zur zweiten Halbzeit gefallen, sank die Mitglieder-Aktivität deutlich.

Die etwas andere dritte Halbzeit
Am gestrigen Abend brachte das knappe 2:0 nicht nur Jogi Löw ordentlich ins Schwitzen. Nach Abpfiff des Spiels war die Freude und vor allem die Erregung auch an den heimischen Bildschirmen groß. Der Pornokonsum stieg nach dem Spiel wieder stark an.

Neueste Beiträge

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen